Lüftungssysteme2018-12-26T12:18:25+00:00

Kirchenlüftung

Bevor automatisierte Be- oder Entfeuchtungsanlagen eingesetzt werden, sollten die Möglichkeiten der natürlichen Belüftung ausgenutzt werden.

Kontakt aufnehmen

Ein wirksamer Schutz der Orgel und wertvoller Einrichtungsgegenstände erfordert die Einhaltung bestimmter Grenzwerte von Temperatur und Feuchtigkeit sowie deren maximaler zeitlicher Änderung. Zum einen ist eine zu geringe Luftfeuchtigkeit infolge der Beheizung zu vermeiden. Dies wird in der Regel durch eine Begrenzung der Kirchenheizung erreicht. Andererseits ist eine zu hohe Luftfeuchtigkeit zu vermeiden. Eine Reduzierung kann im Ausnahmefall durch eine Luftentfeuchtung erreicht werden.

Bevor technische Lösungen zur künstlichen Be-/Entfeuchtung eingesetzt werden, sollten die Möglichkeiten für eine feuchtegesteuerte Lüftung geprüft werden.

Kontrollierte Lüftung

  • Die „kontrollierte Lüftung“ ist ein einfaches und wirtschaftliches Verfahren, um den Feuchtehaushalt in Kirchen ohne Einsatz einer Be-/ Entfeuchtungsanlage zu verbessern.

  • Der Feuchtehaushalt der Kirche wird dabei durch ein geeignetes Regelgerät überwacht, das automatisch Fenster öffnet und schliesst. Je nach Situation kann auch eine Luftansaugung über einen Ventilator erfolgen.

  • Die Feuchtesteuerung muss mit der Regelung der Kirchenheizung verknüpft werden. Von einer „Stand-Alone-Lösung“ ist ausdrücklich abzuraten.
    Weitere Hinweise finden Sie unter … (Link).

Schema feuchteoptimierende Lüftung

Fenster mit Kettenantrieb